TATORT - DIE WAHRHEIT Deutschland, 2016
DIE LETZTE SAU Deutschland, 2016
MEINE ZEIT MIT CÉZANNE Frankreich, 2016
WILLKOMMEN IM HOTEL MAMA Frankreich, 2015
BORN TO BE BLUE Kanada / Großbritannien, 2017
HUBERT UND STALLER Deutschland, 2016/2017
EIN DORF SIEHT SCHWARZ Frankreich, 2016
SCHWEINSKOPF AL DENTE Deutschland, 2015/2016
DER HUND BEGRABEN Deutschland, 2016
TV Archiv
TV 
Regie: Lancelot von Naso
Deutschland 2016
Mit: Delphine Lohmann, Mia Lohmann, Florian Stetter, Alwara Höfels uvm
Sendetermin: Ostersonntag, 16.4.17 um 14:05 Uhr im Ersten
DAS DOPPELTE LOTTCHEN

In einem Ferienheim am Wolfgangsee treffen zum ersten Mal zwei elfjährige Mädchen aufeinander wie sie verschiedener nicht sein könnten: Lotte (Delphine Lohmann) spielt begnadet Klavier, ist verschlossen und schüchtern. Luise (Mia Lohmann), ein temperamentvoller Wildfang, hat überhaupt keine Lust, Mathe zu lernen. Doch zähmt man die widerspenstigen Locken in einem strengen Pferdeschwanz, gleichen sich die beiden wie ein Ei dem anderen. Die Mädchen entdecken, dass sie Zwillinge sein müssen. Während Lotte bei ihrer Mutter in Frankfurt aufwächst, tourte Luise mit ihrem Profi-Musiker-Vater durch Afrika und lebt jetzt mit ihm in Salzburg. Fest entschlossen, den anderen Elternteil endlich kennen zu lernen und die Familie wieder zusammen zu bringen, tauschen die beiden ihre Rollen. Lotte fährt zum Vater Jan (Florian Stetter) nach Salzburg, Luise zur Mutter Charlize (Alwara Höfels) nach Frankfurt. Und plötzlich haben die Eltern Kinder, deren Wesen sich in den Ferien völlig verändert zu haben scheint. Nur Lottes Hund Pepperl bemerkt, dass da was nicht stimmen kann, und so langsam zählt auch Mutter Charlize eins und eins zusammen.

Für Das Erste ist aus dem beliebten Klassiker von Erich Kästner ein moderner Familienfilm entstanden, der gleich mehrere Lebensthemen emotional und spielerisch, liebevoll, aber auch ernsthaft aufgreift. Gefragt wird nach der Bedeutung einer modernen Familie und welche Auswirkungen eine Trennung auf die Beteiligten, besonders auf Kinder hat. Dabei kommen Komik, Romantisches und Dramatisches nicht zu kurz.

In den Hauptrollen sind Alwara Höfels als Mutter Charlize und Florian Stetter als Vater Jan zu sehen. Die Kinder Lotte und Luise spielen die Zwillinge Delphine und Mia Lohmann. In Gastrollen sind Margarita Broich und Miguel Herz-Kestranek zu sehen. 
Gedreht wurde im Sommer 2016 am Wolfgangsee, in Bad Ischl und Salzburg, sowie in Frankfurt und im Dahner Felsenland in Rheinland-Pfalz.

Das Drehbuch für die Neuverfilmung „Das doppelte Lottchen" schrieb Niko Ballestrem, Regie führt Lancelot von Naso. Der Familienfilm entsteht im Auftrag der ARD unter Federführung des SWR für Das Erste. Produzentin der Uschi Reich Filmproduktion GmbH ist Uschi Reich, die verantwortliche Redakteurin im SWR Margret Schepers.